Berufsförderungswerk Bad Wildbad

Aktuelles zur Situation im BFW Bad Wildbad

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

in den letzten Tagen war die öffentliche Diskussion durch die beschlossenen Verschärfungen der geltenden Corona Regeln bestimmt. Diese bundesweit geltenden Vorgaben müssen jeweils in länderspezifische Regelungen übersetzt werden. Gestern am späteren Abend ist die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg veröffentlicht worden.

 

Im Gegensatz zum März 2020 ergeht keine behördliche Betriebsuntersagung für den beruflichen Teil des BFW Bad Wildbad. Der Hintergrund für den Verzicht auf eine weitergehende Verschärfung der geltenden Hygienekonzepte liegt darin, dass die vorliegenden Konzepte und das bisher Gott sei Dank sehr geringe Infektionsgeschehen bei uns, aber auch in den anderen baden-württembergischen BFW, keinen Anlass für Verschärfungen bieten.

 

Das ist durchaus auch ein Lob für die bisherige Vorgehensweise im BFW Bad Wildbad, die sehr individuell und deutlich weitergehender als die behördlichen Maßgaben ausgestaltet ist. Ohne die strikte Disziplin und hohe Kooperationsbereitschaft aller Teilnehmer*innen und Mitarbeiter*innen bei ihren Aufenthalten bei uns im BFW wäre die Situation eine gänzlich andere.

 

Wir sind sehr froh, dass durch das enge Zusammenwirken aller Beteiligten Unsicherheiten bezüglich Maßnahmendurchführung und deren Finanzierung erspart geblieben sind. Die Zeiten sind auch so schon anstrengend genug. In der bewährten engen Abstimmung mit den Ausbilder*innen, RIM und den Kolleg*innen der Besonderen Hilfen wird das individuell Notwendige getan, um die Teilnehmer*innen bestmöglich in Ihrem Maßnahmeerfolg zu unterstützen.

 

Angesichts der aktuellen Infektionslage haben wir uns entschieden, den auch weiterhin eingeschränkten Präsenzbetrieb erst ab dem 11. Januar 2021 wieder aufzunehmen. Selbstverständlich erfolgt die Maßnahmendurchführung bis dahin in der gewohnten und bewährten Form des HomeOffice.

 

Ich wünsche Ihnen, dass sie bei allen verbleibenden Einschränkungen über die Weihnachtstage und in den dann folgenden Tagen einmal kräftig durchschnaufen und innere Kraft und Ruhe tanken können. Der Jahreswechsel ist diesmal ein besonderer. Wir alle hoffen, dass wir im nächsten Jahr sicherlich in kleinen Schritten in eine Normalität zurückkehren können, die einem heute manchmal sehr weit weg erscheint. Wir freuen uns auf den Tag, an dem wir uns alle wieder von Angesicht zu Angesicht wie „früher“ begegnen können.

 

Bis dahin brauchen wir alle Geduld, gerade auch Geduld miteinander und Fürsorge. Die Perspektive lohnt jede Anstrengung. Ich vertraue darauf, dass wir auch den noch vor uns liegenden Weg gemeinsam gehen werden. Wir dürfen auf jeden Fall sehr stolz sein auf alles, was wir gemeinsam in diesem Jahr geschafft haben.

 

Ich wünsche Ihnen nun ein friedvolles und fröhliches Weihnachtsfest, auch und gerade, weil es anders sein wird. Für das neue Jahr wünsche ich Ihnen alles Glück und viel Kraft.

 

Über allem steht der Wunsch, dass sie gesund bleiben! Passen sie auf sich und Ihre Lieben gut auf.

 

Herzliche Grüße und auf Wiedersehen im Neuen Jahr

 

Ihr

Wolfgang Dings

(Geschäftsführer)

Ansprechpartner

22